image-4588

Rechtschreibleistungen beurteilen – Förderung anpassen

Als Lehrerin oder Lehrer sind Sie es gewohnt, die Leistungen Ihrer Schüler zu prüfen bzw. einzuschätzen, sei es im Bereich der Rechtschreibung, der Grammatik, des Gebrauchs der richtigen Worte oder der Sprache im Allgemeinen. Erfahrene Lehrkräfte können oft bereits nach kurzer Zeit sagen, ob eine Klasse oder ein Schüler bzw. eine Schülerin besonders leistungsstark oder -schwach ist. In kaum einem Bereich ist die Einschätzung der Leistung so komplex wie in dem der Rechtschreibung.

Für die optimale Förderung in der Schule – ob Grundschule oder weiterführende Schule und unabhängig von der Klassenstufe – ist es unerlässlich, die Stärken und Schwächen seiner Klasse in Bezug auf die Rechtschreibung zu kennen. Nur wenn Sie wissen, auf welchem Leistungsstand sich Ihre Schülerinnen und Schüler im Bereich der Rechtschreibung befinden und wo sie Defizite haben, können Sie an der richtigen Stelle mit passenden Methoden und Übungen ansetzen und Verbesserungen in der Rechtschreibung erzielen.

Möglicherweise denken Sie beim Thema "Rechtschreibprüfung" an Diktate, um die Rechtschreibung der Schüler grob zu testen. Natürlich können Sie den Schülern einen Text diktieren und anschließend prüfen, wie viele Wörter jeder einzelne Schüler falsch geschrieben hat und wie viele Fehler er bei der Kommasetzung gemacht hat. Das verschafft Ihnen einen ersten Anhaltspunkt, wie gut oder schlecht die Leistungen einer Klasse bzw. jedes einzelnen Schülers im Bereich der Rechtschreibung und Zeichensetzung sind. 

Allerdings lässt sich aus der Anzahl der Fehler nicht ablesen, welche Art von Fehlern bzw. welche Fehlerschwerpunkte in einer Klasse vorliegen. In Bezug auf eine ganze Klasse ist das noch schwieriger zu ermitteln als bei einem einzelnen Schüler oder einer einzelnen Schülerin. 

Die Vorteile von schreib.on beim Testen ganzer Klassen

Mit dem wissenschaftlich fundierten Online-Rechtschreibtest schreib.on prüfen Sie die Rechtschreibleistungen Ihrer Schüler ganz detailliert. Da der LRS-Test sehr einfach in der Anwendung ist – Sie benötigen lediglich einen PC mit Tonausgabe – ist es ein Leichtes, eine gesamte Klasse einer Rechtschreibprüfung zu unterziehen.

Mit schreib.on können Sie

  • den Förderbedarf einer gesamten Klasse ermitteln
  • feststellen, wo Sie mit Ihrer Rechtschreib- bzw. Sprachförderung in der Klasse ansetzen müssen
  • einzelne Schüler mit ernsthafteren Lese-Rechtschreib-Schwierigkeiten identifizieren, um ihnen die richtige Unterstützung beim Lernen zu geben

Mit schreib.on testen

Wenn Sie sich dazu entscheiden, schreib.on nicht nur zur Rechtschreibprüfung einzelner Schülerinnen und Schüler einzusetzen, die besonders viele Fehler machen, sondern Ihre ganze Klasse testen, bietet das einen großen Mehrwert: Schülerinnen und Schüler mit gravierenden Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben werden mithilfe des Rechtschreibtests nämlich ebenso erkannt wie solche, deren Schwierigkeiten im Alltag kaum auffallen, z. B. nur in bestimmten Rechtschreib-Strategien (alphabetisch, orthographisch, morphematisch oder wortübergreifend). Das ist sehr wichtig, damit auch ihnen rechtzeitig geholfen werden kann und sie nicht unentdeckt bleiben. Denn auch vermeintlich „bessere“ Schüler können durchaus Schwächen im Bereich der Lese-Recht-Schreibkompetenz haben, die ihnen früher oder später ernsthafte Probleme bereiten.

Nicht selten bleiben Lese- und Rechtschreibprobleme bei Schülerinnen und Schülern lange unerkannt und äußern sich in Symptomen, die nicht immer leicht zu deuten sind: in schneller Ermüdung beim Lesen und Schreiben, in einer zunehmenden Zahl von Rechtschreibfehlern im Verlauf eines Textes oder sogar in schlechten Noten in Mathematik, weil die mathematische Lesekompetenz nicht im erforderlichen Maße vorhanden ist und Betroffene nicht verstehen, was von ihnen verlangt wird. 

Werden Rechtschreibprobleme nicht rechtzeitig erkannt, leiden Betroffene oft ihr ganzes Leben lang unter ihren Defiziten. Daran kann auch die Rechtschreibprüfung in Textverarbeitungsprogrammen oder online auf entsprechenden Webseiten nichts ändern, derer sie sich aus Unsicherheit mit einem kurzen Klicken bedienen. Denn von der Rechtschreibprüfung als falsch markierte Wörter können von einer lese-rechtschreibschwachen Person nicht sicher in die korrekte Schreibweise umgewandelt werden. So kann es passieren, dass ein richtig geschriebener Teil eines Wortes verändert wird und so neue Rechtschreibfehler entstehen. Die Rechtschreibprüfung am PC ist deshalb nur hilfreich, wenn bereits ein gewisses Maß an Rechtschreibkompetenz vorhanden ist. Damit Betroffene in die Situation versetzt werden, einen Abschluss und Beruf zu erlangen, der ihren Fähigkeiten und und Interessen entspricht, müssen Defizite deshalb möglichst früh aufgedeckt und behoben werden. 

Als Lehrerin oder Lehrer erkennen sie durch das Testen Ihrer gesamten Klasse, bei wem das der Fall ist, denn der Rechtschreibtest schreib.on erstellt vollautomatisch ein Diagramm und Wortgutachten, in dem alle Ergebnisse verständlich interpretiert werden.

Klassenergebnisse auswerten und vergleichen

Nicht nur Ihre Schülerinnen und Schüler profitieren davon, dass Sie Ihnen gegebenenfalls eine pädagogische Förderung nahelegen können; auch für Ihre Unterrichtsgestaltung bietet schreib.on einen großen Vorteil. Wenn Sie feststellen, dass die Schüler Ihrer Klasse tendenziell Probleme in einem bestimmten Bereich der Rechtschreibung haben bzw. ähnliche Rechtschreibfehler machen, können Sie dies bei der Unterrichtsgestaltung berücksichtigen, indem Sie entsprechende Übungen einplanen. Stellt sich beispielsweise heraus, dass die gesamte Klasse noch Probleme mit dem Dehnungs-h hat, können Sie ganz gezielt daran arbeiten.

Außerdem können Sie die Rechtschreibleistung Ihrer Klasse nach einigen Monaten erneut prüfen, indem Sie den Test wiederholen. So lässt sich ermitteln, ob entsprechende Maßnahmen und Trainings Wirkung gezeigt haben. Die Ergebnisse des vorherigen Tests werden vom System anonym gespeichert und bleiben für Sie online jederzeit abrufbar. Lediglich die Testkennung der vergangenen Tests müssen Sie aufbewahren, damit Sie die Ergebnisse abrufen können und ein Vergleichsdiagramm für Sie erstellt werden kann.

schreib.on und das Stufenmodell des Schriftspracherwerbs

schreib.on ist ein wissenschaftlich fundierter und normierter diagnostischer Online-Rechtschreibtest, entwickelt vom bekannten Hamburger Pädagogen, ehemaligen Leiter des Referats "Standardsicherung und Testentwicklung" im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung und Testautor Dr. Peter May, der auch für die Konzeption der Hamburger Schreibprobe (HSP) verantwortlich. schreib.on basiert auf dem Stufenmodell nach Frith und Günther, das davon ausgeht, dass der Schriftspracherwerb in mehreren Stufen erfolgt und Lernende diese Stufen nach und nach erklimmen. Dabei verharren sie unterschiedlich lange auf diesen Stufen. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Legasthenie haben bestimmte Lernschritte oder Stufen nicht oder nicht vollständig vollzogen.

Diese Schritte können mit einer geeigneten pädagogischen Förderung nachgeholt werden, sodass die Betroffenen ihre Kompetenzen verbessern und beim Lesen und Schreiben weniger bis kaum noch Fehler machen. Allerdings ist für die Erstellung eines Förderplans eine Diagnostik erforderlich, die ermittelt, wo die Stärken und Schwächen des einzelnen Lernenden liegen. Wenn Sie die Schülerinnen und Schüler Ihrer gesamten Klasse mit dem Rechtschreibtest schreib.on testen, erhalten Sie nicht nur einen Gesamteindruck vom Leistungsstand Ihrer Klasse, sondern finden gleichzeitig zuverlässig heraus, welche Ihrer Schülerinnen und Schüler vielleicht nicht nur kleinere Probleme im Lesen und Schreiben, sondern etwa eine Lese-Rechtschreib-Schwäche, Lese-Rechtschreib-Störung oder Legasthenie haben.